Was wir machen - Weltraum-Philatelie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Was wir machen

Der Verein
Was ist Weltraum-Philatelie?

Der Weltraum-Philatelist (auch Astrophilatelist genannt) sammelt Briefmarken und philatelistische Belege, die - pauschal gesagt – die bemannte und unbemannte Erforschung des Weltraums dokumentieren. Astrophilatelisten ihre Sammlungen unter historischen, technischen und wissenschaftlichen Aspekten auf, die  mit Raumforschung und Weltraumprogrammen in Verbindung stehen.

Eine astrophilatelistische Sammlung enthält dabei:
Belege, die von einer Postverwaltung zur Beförderung durch
Stratosphärenballone, Raketen, Raumschiffe, Raketenflugzeuge, Bergungsschiffe, Rettungshubschrauber und andere unterstützende Luftfahrtzeuge übergeben werden, oder in umgekehrter Folge.

Briefmarken, Flugblätter und Vignetten in Bezug auf Raketenpost, Ganzsachen, Mailgrams, Sonderumschläge und -karten in Beziehung zu den verschiedenen Teilen der Weltraumprogramme, einschließlich der zugehörigen Vorläufer, - sowie Start, Flug und Landung von Raumfahrtobjekten und der teilnehmenden Bodenstationen, Schiffen und unterstützenden  Luftfahrzeugen.

Besonders charakteristische Belege der Astrophilatelie sind Briefe und Karten, die von der Post am zuständigen Ort und mit dem Datum besonderer Ereignisse gestempelt sind.

Ein astrophilatelistisches Exponat kann beispielsweise alle Aspekte oder einen abgeschlossenen Teil folgender Bereiche umfassen:
 Von der Pionierzeit zur Eroberung des Weltraumes
 Raketenpost
 Weltraumprogramme von USA, UdSSR/Russland, Europa, China, Japan,       Indien
 Unbemannte Weltraumprogramme
 Bemannte Weltraumprogramme

Astrophilatelisten sind in der Bundesarbeitsgemeinschaft
Weltraum-Philatelie e. V. organisiert. „Wir wollen Nicht-Philatelisten für unser Hobby begeistern und auch anleiten, Astrophilatelisten zu werden - aber auch Menschen, die bereits Philatelisten sind, motivieren, sich unserem jungen und faszinierenden Sammelgebiet zuzuwenden.“, erläutert Jürgen Peter Esders, der Vorsitzende des Vereins. „Natürlich sind auch Sammler willkommen, die den Themenbereich nach den Regeln der Thematik beschäftigen. Wir geben darüber hinaus Überblicke über die verschiedenen Teilbereiche der Astronomie und der Weltraumforschung, mit denen zu beschäftigen es sich besonders lohnt.“, so Esders weiter. Die BDPh-Arbeitsgemeinschaft Weltraum Philatelie e. V. hat gegenwärtig rund 170 Mitglieder.

Welche Leistungen bietet der Verein?

In der Zeitschrift des Vereins, den sogenannten Mitteilungsblättern informiert der Verein darüber, welches philatelistische Material für die Sammlung wichtig ist, ebenso wie darüber, wo man weiterführende Informationen erhalten kann.

Der Verein gibt auch Informationen darüber, wo Sie geeignetes philatelistisches Material erhalten bzw. darüber etwas erfahren können: Im Wege der Selbstbeschaffung, durch Tausch oder im Handel. Unser kostenloser Newsletter, der Eil-Informationsdienst, informiert per Mail oder im Postversand schnell und zuverlässig.

Der Verein weist auf die einschlägigen Kataloge hin und bietet Literatur-Besprechungen. Über neue Marken, Stempel und Ganzsachen zu unserem Sammelgebiet halten wir Sie auf dem Laufenden. „Wir sagen Ihnen. was zu beachten ist, wenn Sie eine Sammlung aufbauen oder daraus ein Exponat gestalten wollen. Fälschungsbekämpfung, Warnung vor unseriösen Marken, Stempeln, Belegen gehören ebenso dazu.

Schwerpunkt der Hintergrundinformationen ist das Mitteilungsblatt gleichen Namens. Es erscheint jährlich viermal im Umfang von jeweils ca. 60 Seiten. Darin erhalten die Mitglieder Hinweise zu relevanten historischen, aktuellen und zukünftigen Ereignissen, Forschungsergebnissen und Fachartikeln. Seit der Vereinsgründung vor über 40 Jahren wurden so etwa auf 1.200 Seiten Neuheiten- Berichte zu Briefmarken, Sonderstempeln und Ganzsachen publiziert und auf über 2.200 Seiten astrophilatelistische Themen behandelt. Man kann das Mitteilungsblatt als gedruckte Zeitschrift erhalten oder als elektronische pdf-Datei herunterladen.

„Weltraum-Philatelie“ hat auch einen Auftritt auf Facebook. Hier fließen die Informationen besonders schnell. https://www.facebook.com/groups/433587370128338/

Unsere Vereinsmitglieder haben die Möglichkeit, kostenlose Sammleranzeigen in den Mitteilungsblättern zu veröffentlichen.

Auf internationaler Ebene vertritt ein Delegierter aus den Reihen von „Weltraum Philatelie“ e. V. Deutschland in der Kommission für Astrophilatelie der Internationalen Föderation der Philatelisten (FIP). Seit 2015 ist „Weltraum Philatelie“ auch Mitglied der Fédération Internationale des Sociétés Aérophilatéliques (FISA; Internationale Föderation der Aerophilatelistischen Vereine).

Die Raumfahrtsammler in Deutschland und Österreich lesen seit 2009 das gleiche Mitteilungsblatt. Seit der März-Ausgabe 2009 (Heft Nr. 233) erhalten die Mitglieder von Weltraum Philatelie e. V. und den Gmünder Weltraumfreunden grenzüberschreitend das gleiche Magazin. Federführend bei der Redaktion ist der deutsche Verein. Die Astrophilatelisten aus Österreich steuern redaktionelle Beiträge bei und beteiligen sich an den Kosten für Druck und Versand.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü